Komödie | Türkei 2017 | 104 Minuten

Regie: Kamil Çetin

Der Mitarbeiter einer türkischen Filmproduktion träumt seit Jahren von einer Karriere im Filmgeschäft. Als er bei einem Thriller die Herstellungsleitung übernehmen soll, wähnt er sich am Ziel seiner Sehnsüchte. Doch die Dreharbeiten eines Banküberfalls entpuppen sich als real, bei dem der Kassierer eines Geldwäscherings ausgenommen wird, und der Produktionsleiter findet sich als Werkzeug in den Händen skrupelloser Mafiosi wieder. Die mitunter durchaus bildstark inszenierte Film-im-Film-Thrillerkomödie plätschert viel zu verhalten und ohne Esprit dahin. Daran ändern auch die Bezüge zur Yeşilçam-Ära des türkischen Kinos wenig. (O.m.d.U.)

Filmdaten

Originaltitel
KETENPERE
Produktionsland
Türkei
Produktionsjahr
2017
Regie
Kamil Çetin
Buch
Safak Sezer
Kamera
Eyüp Boz
Schnitt
Dogus Onur Karasu
Darsteller
Safak Sezer (Kalender) · Hakan Ural · Mehmet Esen · Elif Erdogan · Orhan Aydin
Länge
104 Minuten
Kinostart
02.11.2017
Fsk
ab 12; f
Genre
Komödie
Diskussion
Ist alles nur ein Spiel, oder schon bitterer Ernst? Kalender, der seit 15 Jahren bei Film- und Fernsehproduktionen die Statisten managt und zur Not auch mal selbst als drittrangiger Komparse einspringt, will endlich in einer Sprechrolle auftreten. Als er die Chance bekommt, in einem Thriller über einen Bankraub mitzuwirken, ist er sofort dabei – und wird zum Werkzeug skrupelloser Mafiosi. Die neue Komödie des Schauspielers und Drehbuchautors Şafak Sezer bietet originelle, bisweilen auch nachdenkliche Reverenzen an die Filmindustrie, will aber nicht so richtig zünden. Vielleicht liegt das auch daran, dass sich Sezer im Juli 2013 beim türkischen Ministerpräsidenten Recep Tayyip Erdoğan

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren