Drama | Frankreich 2016 | 104 Minuten

Regie: Valérie Müller

Auf einer Graphic Novel von Bastien Vivès beruhender Tanzfilm um eine angehende russische Tänzerin, die sich zunächst um die Aufnahme am Bolschoi-Theater bemüht. Nach bestandener Aufnahmeprüfung in dem Traditionsballett des Hauses emigriert die junge Frau schließlich mit ihrem Freund nach Frankreich und lernt ein modernes Tanztheater mit ganz anderen Regeln des Tanzes kennen. Episodisch und elliptisch erzählt, ist das Porträt zwar nicht ganz so überzeugend gelungen wie in der Vorlage, dafür glänzt der Film mit einer mitreißenden Inszenierung der Tanzszenen. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
POLINA, DANSER SA VIE
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2016
Regie
Valérie Müller · Angelin Preljocaj
Buch
Valérie Müller
Kamera
Georges Lechaptois
Musik
79D
Schnitt
Fabrice Rouaud · Guillaume Saignol
Darsteller
Anastasia Shevtsova (Polina) · Veronika Zhovnytska (Polina mit 8 Jahren) · Juliette Binoche (Liria Elsaj) · Alexej Guskow (Bojinski) · Niels Schneider (Adrien)
Länge
104 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Drama | Tanzfilm

Heimkino

Verleih DVD
Capelight (16:9, 2.35:1, DD5.1 frz. & russ./dt.)
Verleih Blu-ray
Capelight (16:9, 2.35:1, dts-HDMA frz./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Tanzfilme erzählen oft ganz ähnliche Geschichten: von jungen Leuten, die es bis ganz nach oben schaffen wollen, sich auf einen Wettkampf vorbereiten oder sich einfach verlieben und für die das Tanzen zum Ausdruck dieser Liebe wird. Auch „Polina“ ist ein Tanzfilm und greift manches davon auf. Aber irgendwie ist er auch ganz anders. Das liegt wahrscheinlich daran, dass er auf einer Graphic Novel von Bastien Vivès beruht – und der junge französische Comic-Zeichner sich mehr für Stimmungen und genaue Beobachtungen interessiert als für konventionelle Geschichten. Bastien Vivès ist ein Star unter den französischen Comic-Zeichnern und -Autoren. Mit seinen reduzierten Zeichnungen, di

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren