Rosamunde Pilcher: Das Gespenst von Cassley

Liebesfilm | Deutschland 2017 | 89 Minuten

Regie: Marco Serafini

Um nicht den Wunschkandidaten ihrer Mutter heiraten zu müssen, denkt sich eine junge indische Witwe in ihrer Verzweiflung und anhaltenden Trauer einen Hausgeist im englischen Landsitz ihrer Familie aus. Diese engagiert einen Personenschützer, der ebenfalls verwitwet ist und zudem in Geldnöten steckt. Als ein Attentat auf die attraktive Frau verübt wird, recherchiert er auf eigene Faust und stößt auf dubiose Machenschaften. (Fernseh-)Liebesromanze mit Krimi-Einschlag, die sich recht aufgesetzt um den „Geschmack“ von Bollywood in der englischen Landhausrustikalität bemüht. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2017
Regie
Marco Serafini
Buch
Marcus Hertneck
Kamera
Sebastian Wiegärtner
Musik
Patrick M. Schmitz
Schnitt
Ilana Goldschmidt
Darsteller
Patricia Meeden (Lady Kali Cassley) · Martin Gruber (Riley Owen) · Michael Roll (Duncan Cassley) · Claudia Wenzel (Susan Cassley) · André Eisermann (Butler Brad Brandon)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Liebesfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren