Drama | USA 2017 | 106 Minuten

Regie: Niels Arden Oplev

Remake des Nahtod-Thrillers "Flatliners - Heute ist ein schöner Tag zum Sterben" (1990), in dem Medizinstudenten bei einer Kommilitonin künstlich einen Herzstillstand herbeiführen und sie anschließend reanimieren. Als sich bei der Wiederbelebten eine enorme Steigerung ihrer mentalen Fähigkeiten zeigt, wagen auch andere das Experiment, bald aber mehren sich bei ihnen albtraumhafte Erfahrungen. Das routiniert inszenierte Horrordrama spielt geschickt auf der Klaviatur des Schreckens, weiß aber mit den Konflikten oder den ethischen Fragen nur wenig anzufangen. Für metaphysische Dimensionen fehlt der enttäuschenden Neuverfilmung gänzlich der Sinn.

Filmdaten

Originaltitel
FLATLINERS
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2017
Regie
Niels Arden Oplev
Buch
Ben Ripley
Kamera
Eric Kress
Schnitt
Tom Elkins
Darsteller
Ellen Page (Courtney Holmes) · Diego Luna (Ray) · Nina Dobrev (Marlo) · James Norton (Jamie) · Kiersey Clemons (Sophia)
Länge
106 Minuten
Kinostart
30.11.2017
Fsk
ab 12; f
Genre
Drama | Science-Fiction-Film
Diskussion
Können wir uns ein Bild davon machen, was passiert, wenn wir sterben? Für das Kino ist es eine reizvolle Herausforderung, über diese absolute Grenzerfahrung zu erzählen. Joel Schumacher hat das 1990 mit „Flatliners“ (fd 28 605) versucht. Bei ihm waren es junge Mediziner, die sich künstlich in einen Zustand des klinischen Todes versetzten. Schumacher gelang ein spannender Horrorthriller, der Jungstars wie Julia Roberts und Kiefer Sutherland zum Durchbruch verhalf. Unter der Regie des dänischen Regisseurs Niels Arden Oplev ist jetzt ein Remake entstanden. Kiefer Sutherland ist darin wieder mit von der Partie. G

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren