Drama | USA 2017 | 144 Minuten

Regie: Kathryn Bigelow

Im Sommer 1967 eskalieren in Detroit die Rassenunruhen in fünftägigen Straßenschlachten. Als aus dem überwiegend von Afroamerikanern bewohnten Hotel „Algiers“ Schüsse ertönen, stürmen Polizei und Militär die Anlage und setzen die Bewohner brutal unter Druck. Auf der Basis der Erinnerungen von Beteiligten konzentriert das Drama die Geschehnisse auf die gewaltsame Razzia, wobei es auf Strategien der filmischen Intensivierung setzt, um die schockierende Gewalt und den unüberschaubaren Aufstand erlebbar zu machen. Während die gesellschaftliche oder historische Kontextualisierung in den Hintergrund tritt, wird der thematische Bezug zum Rassismus der Gegenwart umso deutlicher. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
DETROIT
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2017
Regie
Kathryn Bigelow
Buch
Mark Boal
Kamera
Barry Ackroyd
Musik
James Newton Howard
Schnitt
William Goldenberg · Harry Yoon
Darsteller
John Boyega (Dismukes) · Will Poulter (Krauss) · Algee Smith (Larry) · Jacob Latimore (Fred) · Jason Mitchell (Carl)
Länge
144 Minuten
Kinostart
23.11.2017
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Historienfilm
Diskussion

Drama von Kathryn Bigelow über die Rassenunruhen von 1967 in Detroit.

Die Geschehnisse sind 50 Jahre her, doch der traurige Anlass, an sie zu erinnern, liegt nicht an der runden Zahl. Er resultiert aus dem Nachrichtenalltag der USA und dem Rassismus mancher Polizisten; und er erwächst aus der Verfallsgeschichte der titelgebenden Stadt, die in den letzten fünf Jahrzehnten den „American Dream“ gemeinsam mit der Autoindustrie sterben sah, für ziemlich alle ihrer Bewohner, egal ob schwarz oder weiß. Um diese Perspektive einzunehmen, bräuchte es eine gewisse Distanz, die Regisseurin Kathryn Bigelow und ihr Drehbuchautor Mark Boal dem Publikum aber verweigern. Bis auf einige kurze, erklärende Einblendungen am Ende des Films werfen sie die Zuschauer unmittelbar in die Rassenunruhen hinein, die Detroit im Jahr 1967 aufwühlen – jenes Detroit von Motown Recor

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren