Das Luther-Tribunal. Zehn Tage im April

Dokumentarfilm | Deutschland 2017 | 90 Minuten

Regie: Christian Twente

(Fernseh-)Dokudrama, das die Chronologie jener zehn Tage im April 1521 rekonstruiert, in denen sich Martin Luther gegen das kaiserliche Diktum, seine gesellschaftspolitisch brisanten Lehren eines reformierten Glaubens zu widerrufen, zu Wehr setzte. Im Zentrum steht das historisch akkurat belegbare Tribunal von Worms, das seinerzeit zu einem publikumswirksamen Schauprozess avancierte und das hier in Spielhandlungen sowie unter Zuhilfenahme von Experteninterviews nachgestellt wird. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2017
Regie
Christian Twente
Buch
Friedrich Klütsch
Kamera
Martin Christ
Schnitt
Ramin Sabeti
Darsteller
Roman Knižka (Martin Luther) · Bernd Stegemann (Friedrich von Sachsen) · Alexander Beyer (Hieronymus Aleander) · Holger Daemgen (Johann von der Ecken)
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 6
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm | Historienfilm

Heimkino

Verleih DVD
Studio Hamburg (16:9, 1.78:1, DD2.0 dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren