Actionfilm | USA/Großbritannien/Frankreich 2017 | 105 Minuten

Regie: Jaume Collet-Serra

Ein soeben gefeuerter Angestellter einer New Yorker Versicherungsgesellschaft wird auf der Rückfahrt ins ländliche Umfeld der Stadt von einer mysteriösen Unbekannten gezwungen, eine Person im fahrenden Zug ausfindig zu machen. Als der Pendler nicht gleich auf ihr Ansinnen eingeht, gerät das Leben anderer Mitreisender wie das seiner Familie in Gefahr. Der glänzend ausgearbeitete und suggestiv fotografierte Thriller streift das moralische Dilemma des Protagonisten eher am Rande. Dafür beeindruckt umso mehr das atmosphärische Design des klaustrophobischen Handlungsortes und die stringent dynamische Inszenierung.

Filmdaten

Originaltitel
THE COMMUTER
Produktionsland
USA/Großbritannien/Frankreich
Produktionsjahr
2017
Regie
Jaume Collet-Serra
Buch
Byron Willinger · Philip de Blasi
Kamera
Paul Cameron
Schnitt
Nicolas de Toth
Darsteller
Liam Neeson (Michael MacCauley) · Vera Farmiga (Joanna) · Sam Neill (Captain Hawthorne) · Patrick Wilson (Alex Murphy) · Jonathan Banks (Walt)
Länge
105 Minuten
Kinostart
11.01.2018
Fsk
ab 12; f
Genre
Actionfilm | Thriller
Diskussion

Wie man in der Neuauflage von „Mord im Orient Express“ (fd 45 082) jüngst beobachten konnte, kann sich ein Zug in einen wahren Mikrokosmos verwandeln, in ein Nebeneinander von Dekors und Milieus, einzig vereint im komprimierten Luxus. Der nordirische Schauspieler Liam Neeson, der sich vor Jahren einer der erstaunlichsten Image-Wandlungen im zeitgenössischen Hollywood unterzogen hat, würde in einen solchen Zug nicht passen; die Schienenfahrzeuge existieren ohnehin längst nicht mehr als Aufenthaltsräume, sondern als Geschwindigkeitsröhren, in denen die flexibilisierten Menschen an ihren jeweiligen Einsatzort geschossen werden.

Neeson spielt in „The Commuter“ einen solchen Pendler. Der Regisseur Jaume Collet-Serra hat seinen Lieblingsdarsteller schon 2014 in „

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren