Tragikomödie | Deutschland 2016 | 95 Minuten

Regie: Mareille Klein

Eine 36-jährige Sportlehrerin führt ein halbwegs glückliches Leben, leidet aber darunter, dass sie und ihr Partner bisher kinderlos geblieben sind. Als der Kinderwunsch obsessive Züge annimt, gefährdet das ihre Beziehung, und droht sie in jeder Hinsicht aus der Bahn zu werfen. Eine wohltuend unangestrengte Komödie über das Leiden am kinderlosen „Dinky“- („Double Income, No Kids Yet“) und „Sinky“-Dasein („Single Income“, No Kids Yet), die die kleineren und größeren Desaster im Leben der Hauptfigur augenzwinkernd beobachtet und durch eine fast dokumentarisch anmutende Inszenierung für sich einnimmt.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2016
Regie
Mareille Klein
Buch
Mareille Klein
Kamera
Laura Kansy
Schnitt
Mechthild Barth
Darsteller
Katrin Röver (Frida) · Ulrike Willenbacher (Brigitte) · Michael Wittenborn (Hartmut) · Till Firit (Tobias) · Götz Schulte (Michael)
Länge
95 Minuten
Kinostart
08.02.2018
Fsk
ab 0; f
Genre
Tragikomödie
Diskussion

Die 36-jährige Sportlehrerin Frida hat ihr Leben auf den ersten Blick im Griff. Zum Job, einer schönen Wohnung und dem mitfühlenden Freund fehlt nur noch ein Kind. Während ihr gesamtes Umfeld vor Fruchtbarkeit strotzt, versucht die dreifache Tante und vierfache Patin seit zwei Jahren vergeblich, für eigenen Nachwuchs zu sorgen. Dabei hält sie sich eisern an ein selbst entwickeltes Zeugungsprogramm und strapaziert damit allmählich die Geduld ihres Partners. Als ihr der Frauenarzt andeutet, dass es langsam Zeit für eine Untersuchung wäre, ob nicht einer der Beteiligten zeugungsunfähig sei, fordert sie ihren Freund auf, sich untersuchen zu lassen. Zu ihrer Überraschung weig

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren