Komödie | USA 2017 | 113 Minuten

Regie: Lawrence Sher

Zwei Zwillingsbrüder beschließen, endlich nach ihrem unbekannten leiblichen Vater zu suchen, über den sie von ihrer Mutter stets nur vage Auskünfte erhalten haben. Die Reise zu vier der Vaterschaft verdächtigen Männern führt sie dabei von einer peinlichen Situation zur nächsten. Primitive Komödie, deren vorgeblicher Witz in Anzüglichkeiten und geschmacklosen Späßen ertrinkt. Auch filmisch von niedrigem Niveau, da der Film nicht einmal die bescheidene Handlung in den Griff bekommt und sich in sinnfreien Nebensträngen verliert.

Filmdaten

Originaltitel
FATHER FIGURES
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2017
Regie
Lawrence Sher
Buch
Justin Malen
Kamera
John Lindley
Schnitt
Dana E. Glauberman
Darsteller
Owen Wilson (Kyle Reynolds) · Ed Helms (Peter Reynolds) · Glenn Close (Helen Baxter) · J.K. Simmons (Ronald Hunt) · Christopher Walken (Dr. Tinkler)
Länge
113 Minuten
Kinostart
15.02.2018
Fsk
ab 12; f
Genre
Komödie
Diskussion

Bei der, man weiß nicht wievielten, Hochzeit ihrer Mutter treffen sich nach langer Zeit zwei Zwillingsbrüder wieder. Peter, ein Facharzt für Darmkrankheiten, dessen Beruf dem Film zu einer Armada zweideutiger Späße verhilft, und Kyle, ein durch Reklame für eine beliebte Barbecue-Soße zu Geld gekommener Lebemann, haben ihren leiblichen Vater nie kennengelernt. Auch diesmal beantwortet ihre Mutter die insistierenden Fragen der Söhne mit Ausflüchten. D

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren