Eine Braut kommt selten allein

Drama | Deutschland 2017 | 89 Minuten

Regie: Buket Alakus

Ein in einer Beziehungskrise steckender Arbeitsloser Ende 30 wird aus seiner Lethargie gerissen, als eine junge, feenhaft erscheinende Roma in sein Leben in einem Plattenbauviertel tritt. Er stolpert in eine serbisches „Fluchtmärchen“, das immer abstruser wird, sodass der Vater einer quirligen achtjährigen Tochter bald daran zweifelt, ob die „Prinzessin“ nur aus Liebe bei ihm bleibt. Dramatisch-melancholische (Fernseh-)Komödie, die in ein gewolltes multikulturelles Tohuwabohu abdriftet. Der überzeugende Hauptdarsteller vermittelt zwar glaubwürdig die Gefühlswelt des unglücklich Verliebten, kann den Film aber nicht in die Spur bringen. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2017
Regie
Buket Alakus
Buch
Laila Stieler
Kamera
Andreas Höfer
Musik
Stephan Römer · Cathrin Pfeifer
Schnitt
Andreas Radtke
Darsteller
Michelle Barthel (Romni Sophia) · Sido (Johnny) · Petra Schmidt-Schaller (Johnnys Exfrau) · Mitzi Kunz (Johnnys Tochter) · Tristan Seith (Gerd, Johnnys Kumpel)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama | Komödie | Liebesfilm
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren