Grenzenlos (2017)

Liebesfilm | USA/Deutschland/Frankreich/Spanien 2017 | 112 Minuten

Regie: Wim Wenders

Ein als Wasserbauingenieur getarnter Geheimagent und eine Meereswissenschaftlerin im Kampf gegen den Klimawandel begegnen sich in einem Hotel in der Normandie und verlieben sich ineinander. Zunächst aber müssen sie sich wegen ihrer Missionen wieder trennen. Als der Mann in die Gewalt von Terroristen gerät, stürzt die nichtsahnende Frau durch die plötzliche Funkstille in eine Krise, die ihre Arbeit in einem U-Boot zu gefährden droht. Bedeutungsschwangeres Melodram, das brennende Themen verhandeln und zugleich von einer bedingungslosen großen Liebe erzählen will. Wim Wenders’ symbolüberfrachtete Inszenierung zerbricht jedoch an ihrer Schwere und stellt die mangelnde Substanz des Plots dadurch umso deutlicher heraus. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SUBMERGENCE
Produktionsland
USA/Deutschland/Frankreich/Spanien
Produktionsjahr
2017
Regie
Wim Wenders
Buch
Erin Dignam
Kamera
Benoît Debie
Musik
Fernando Velázquez
Schnitt
Toni Froschhammer
Darsteller
Alicia Vikander (Danielle Flinders) · James McAvoy (James Moore) · Alexander Siddig (Dr. Shadid) · Reda Kateb (Saif) · Celyn Jones (Thumbs)
Länge
112 Minuten
Kinostart
02.08.2018
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Liebesfilm | Literaturverfilmung | Thriller

Heimkino

Verleih DVD
Warner (16:9, 1.85:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Es ist ein glücklicher Zufall, dass sich die beiden Hauptfiguren an der nordfranzösischen Küste begegnen. In einem noblen, aber abgelegenen und weitgehend menschenleeren Hotel in der Normandie haben sie sich eingemietet, um sich auf die schwierigste und gefährlichste Mission ihres Lebens vorzubereiten: Die Schwedin Danielle Flinders und der Schotte James More, mit viel Engagement gespielt von Alicia Vikander und James McAvoy. Die beiden Fremden eint ihr Idealismus, ihr Engagement und ihr Ehrgeiz im Beruf, der hier einmal wirklich viel mit Berufung zu tun hat. Sie ist Professorin für Biomathematik und Meereswissenschaftlerin, kämpft gegen den Klimawandel und will „das Leben“ verstehen; er tarnt sich als Wasserbauingenieur, arbeitet aber tatsächlich für den britischen Geheimdienst. Ein Privatleben jenseits dessen haben sie weitgehend aufgegeben. Der Film beginnt mit Szenen, in denen die Meereswissenschaftlerin eine Tauch-Expedition vorbereitet, die sie in einem knallgelben U-Boot in die tiefste Tiefsee führen wird. Dann sehen wir ihn, der als verdeck

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren