Docteur Knock - Ein Arzt mit gewissen Nebenwirkungen

Komödie | Frankreich/Belgien 2017 | 114 Minuten

Regie: Lorraine Lévy

In einem verschlafenen Bergdorf übernimmt ein neuer Arzt die Praxis und schafft es binnen Kurzem, das Wartezimmer zu füllen. In der harmlos-heiteren Adaption des legendären Theaterstücks von Jules Romains aus dem Jahr 1923 geht es um die Frage, ob der Erfolg des Mediziners das Resultat moderner Diagnostik, einer geschickten Marketingstrategie oder seiner besonderen Anziehungskraft ist. Die satirische Abrechnung mit Manipulation jeglicher Art verflacht zu einer rückwärtsgewandten Klischeevorstellung von einfachen Provinzlern, die von einem geheimnisvoll-schlitzohrigen Fremden aufgemischt werden. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
KNOCK
Produktionsland
Frankreich/Belgien
Produktionsjahr
2017
Regie
Lorraine Lévy
Buch
Lorraine Lévy
Kamera
Emmanuel Soyer
Musik
Cyrille Aufort
Schnitt
Sylvie Gadmer
Darsteller
Omar Sy (Knock) · Ana Girardot (Adèle) · Alex Lutz (Pfarrer Lupus) · Sabine Azéma (La Cuq) · Audrey Dana (Mademoiselle Mousquet)
Länge
114 Minuten
Kinostart
22.02.2018
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie | Literaturverfilmung
Diskussion

Als der neue Landarzt die Praxis im idyllischen Bergdorf Saint Maurice übernimmt, wissen ihn die Anwohner nicht recht einzuordnen. Etwas ist anders an ihm. Aber was?

Bislang war hier selten einer ernsthaft krank. Der scheidende Arzt Dr. Parpalaid verordnete zum Leidwesen des örtlichen Apothekers meist nur Hausmittel und Ruhe, wenn sich jemand in seine Praxis verirrte. Doch mit Dr. Knock hält nicht nur die moderne Medizin Einzug, sondern auch eine andere Wahrnehmung: aus gesunden Menschen werden Patienten mit diversen Krankheiten in unterschiedlichen Stadien – und vor allem potentielle Kunden.

Schnell erliegt das Dorf dem Charme und Einfühlungsvermögen des neuen Arztes. Oder ist es lediglich seine effiziente Geschäftsst

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren