Poveri ma Ricchissimi

Komödie | Italien 2017 | 94 Minuten

Regie: Fausto Brizzi

Fortsetzung der italienischen Typenkomödie „Poveri ma ricchi“ (2016), in der eine Familie aus bescheidenen Verhältnissen in der mittelitalienischen Region Latium in die Welt der Reichen und Schönen aufstieg. Nun wagt sich der Clan in die Politik, doch das Familienoberhaupt ist noch machthungriger und ungeschickter als Donald Trump. Anspruchslose Unterhaltung mit einigen moralischen tagespolitischen Seitenhieben. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
POVERI MA RICCHISSIMI
Produktionsland
Italien
Produktionsjahr
2017
Regie
Fausto Brizzi
Buch
Fausto Brizzi · Marco Martani · Luca Vecchi · Fabio Guaglione · Fabio Resinaro
Kamera
Marcello Montarsi
Musik
Thegiornalisti
Schnitt
Luciana Pandolfelli
Darsteller
Christian de Sica (Danilo Tucci) · Lodovica Comello (Valentina) · Federica Lucaferri (Tamara Tucci) · Lucia Ocone (Loredana Bertocchi) · Enrico Brignano (Marcello Bertocchi)
Länge
94 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Komödie | Satire
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren