Das Mädchen aus dem Norden

Drama | Schweden 2016 | 113 Minuten

Regie: Amanda Kernell

Eine alte Frau aus Südschweden fährt widerwillig zur Beerdigung ihrer Schwester in den Norden, wird sie dadurch doch mit der Tatsache konfrontiert, dass sie zum Volk der Samen gehört. Allmählich aber erinnert sie sich an ihre Kindheit, als sie in den 1930er-Jahren in eine Internatsschule in Lappland kam, dort aber mit Formen von Diskriminierung und Ausgrenzung konfrontiert wurde. Das unaufgeregte, subtil inszenierte Drama handelt vom Ringen um Identität, den Gefahren der Selbstverleugnung, aber auch von Rassismus und tiefverwurzelten Vorurteilen. Der mit langem Atem und großer Sorgfalt entwickelte Debütfilm ist ebenso unterhaltsam wie tiefgründig und lebt nicht zuletzt von seinen wunderbaren Laiendarstellerinnen.

Filmdaten

Originaltitel
SAMEBLOD
Produktionsland
Schweden
Produktionsjahr
2016
Regie
Amanda Kernell
Buch
Amanda Kernell
Kamera
Sophia Olsson · Petrus Sjövik
Schnitt
Anders Skov
Darsteller
Lene Cecilia Sparrok (Elle Marja) · Mia Erika Sparrok (Njenna) · Maj-Doris Rimpi (Elle Marja/Christina) · Julius Fleischanderl (Niklas) · Olle Sarri (Olle)
Länge
113 Minuten
Kinostart
05.04.2018
Fsk
ab 6; f
Genre
Drama | Historienfilm
Diskussion

Lappland, hoch oben im Norden Schwedens: endlose Nadelwälder, Seen, Grasland, Rentiere. Die Touristen aus Småland bestaunen die urgewaltige, idyllische Polarlandschaft durch die Panoramafenster ihres vom Kaminfeuer erwärmten Hotels. Sie stören sich jedoch am Krach, den „die“ da draußen auf ihren Motorrädern verursachen. Nur Christina, eine pensionierte Lehrerin, hält sich zurück. Schweigsam sieht sie hinaus, mit einem Blick, der neugierig sein könnte, wehmütig, in jedem Fall aber nachdenklich wirkt.

„Die“ da draußen, das sind die Samen, die Ureinwohner Lapplands, die wie ihre Vorfahren von der Rentierzucht leben und zum Teil noch immer in Koten hausen. Dass Christina, die ältere Dame aus dem Süden, einst zu ihnen gehörte, weiß man zu diesem Zeitpunkt bereits. Gemeinsam mit ihrem Sohn und ihrer Enkeltochter ist sie zur Beerdigung ihrer Schwester in den Norden zurückgekehrt.

Warum sie sich von dieser Region

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren