Une vie ailleurs

Drama | Frankreich 2017 | 96 Minuten

Regie: Olivier Peyon

Eine Französin musste erleben, wie ihr uruguayischer Ehemann unmittelbar nach der Scheidung ihren gemeinsamen kleinen Sohn in seine Heimat entführte. Auch vier Jahre danach hat sie im Kampf mit den Behörden nichts erreicht und macht sich mit einem Sozialarbeiter auf den Weg, um das Kind aus Uruguay zurück nach Frankreich zu schmuggeln. Vor Ort trifft sie die Erkenntnis, dass ihr Sohn liebevoll von der Großmutter aufgezogen wird und er seine Mutter für tot hält. Intensives Drama um die Suche einer Frau nach Identität, das hinter sonnendurchfluteten Bildern und viel Lokalkolorit die komplexe Gefühlslage der Protagonistin zurückhaltend, aber präzise aufscheinen lässt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
UNE VIE AILLEURS
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2017
Regie
Olivier Peyon
Buch
Olivier Peyon · Cécilia Rouaud
Kamera
Alexis Kavyrchine
Musik
Nicolas Kuhn
Schnitt
Tina Baz
Darsteller
Isabelle Carré (Sylvie Louvel) · Ramzy Bedia (Mehdi Ayadi) · María Dupláa (Maria Vilas) · Virginia Méndez (Norma Vilas) · Dylan Cortes (Felipe)
Länge
96 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren