Vier Schwestern (2017)

Dokumentarfilm | Frankreich 2017 | 275 (90/52/64/69) Minuten

Regie: Claude Lanzmann

Weitere Ergänzung des voluminösen NS-Dokumentarmonuments „Shoah“ von Claude Lanzmann. Aus vier langen, während der Dreharbeiten geführten Interviews, die in „Shoah“ keine Verwendung fanden, entsteht ein Gruppenporträt von vier jüdischen Frauen, die durch ihr Schicksal miteinander verbunden sind. Der auf die Dialoge zwischen Lanzmann und den Holocaust-Überlebenden konzentrierte Film verwebt Empathie und präzise, an Fakten orientierten Fragen miteinander, was ihn zu einer einzigartigen Gratwanderung macht. Gerade weil nichts illustriert wird, entfalten die Berichte aus der Hölle eine immense Wucht. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LES QUATRE SOEURS
Produktionsland
Frankreich
Produktionsjahr
2017
Regie
Claude Lanzmann
Buch
Claude Lanzmann
Kamera
Dominique Chapuis
Musik
Jérémy Azoulay
Schnitt
Chantal Hymans
Länge
275 (90/52/64/69) Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion

Die Frage nach der Verfilmbarkeit des Holocaust kann nicht schlüssig beantwortet werden. Der französische Dokumentarist Claude Lanzmann hat eine Fiktionalisierung der Ereignisse stets als illegitim verworfen. Damit stehen er und sein Werk als Gegenentwurf unter anderem zu Steven Spielberg und dessen „Schindlers Liste“ (1993). Doch der Kampf um Deutungshoheiten ist müßig. Als Lanzmanns „Shoah“ 1985 nach 12 Jahren Arbeit uraufgeführt wurde, schuf er damit eine Wegmarke, an der sich seither alle anderen Beiträge zum Thema messen lassen müssen. Es ist schwer, etwas Vergleichbares von ähnlicher Wucht und Gültigkeit nachzureichen. So stellt sich heute weniger die Frage, ob es überhaupt eine angemessene filmische Beschäftigung mit dem Holocaust geben kann, sondern ob dergleichen nach „Shoah“ noch möglich ist.

Ein spezieller Fall liegt dadurch vor, dass Claude Lanzmann sich weiterhin als Filmemacher betätigt. 2013 präsentierte er mit „D

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren