Brüder (2017)

Drama | Deutschland 2017 | 178 (89 & 89) Minuten

Regie: Züli Aladag

Durch die in seinen Augen ungerechte Behandlung seines syrischen Mitbewohners gerät ein an Selbstfindungsproblemen leidender deutscher Informatikstudent in Kontakt mit radikalislamischen Ideologien. Auf einer Reise nach Syrien wird er von IS-Truppen entführt, arrangiert sich mit der Situation, lässt sich zum Kämpfer ausbilden und zieht in den Dschihad. Als er von türkischen Truppen festgesetzt wird, darf er als vermeintliches Entführungsopfer nach Deutschland zurück, wo sein syrischer Freund inzwischen Informant des Verfassungsschutzes ist und die wahren Absichten des Weltreisenden aufdecken soll. Souverän und spannend inszenierter (Fernseh-)Film als Verbindung aus (Psycho-)Drama und Action-Thriller, der präzise die Mechanismen einer Radikalisierung nachzeichnet. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2017
Regie
Züli Aladag
Buch
Kristin Derfler · Züli Aladag
Kamera
Roland Stuprich
Musik
Matthias Weber · Florian Tessloff
Schnitt
Sabine Garscha · Saskia Metten
Darsteller
Edin Hasanovic (Jan Welke) · Erol Afsin (Tariq Al-Jabari) · Tamer Yigit (Abadin Hasanovic) · Thorsten Merten (Rainer Welke) · Misel Maticevic (Bauer)
Länge
178 (89 & 89) Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren