Nobody's Watching

Drama | Argentinien/Spanien/Kolumbien/Brasilien/USA 2017 | 102 Minuten

Regie: Julia Solomonoff

Ein schwuler argentinischer Schauspieler, der in seiner Heimat erfolgreich in einer Soap mitspielte, versucht, in New York in seinem Job Fuß zu fassen. Er tut sich dabei jedoch äußerst schwer und muss sich mit anderen Jobs über Wasser halten. Der Film wirft mitten in den unruhigen Alltag der Hauptfigur, deren Geschichte sich erst allmählich aus Facetten zusammensetzt, und besticht als sensibles Porträt wie auch als Milieustudie rund um die unterschwellige Brutalität einer urbanen Mittelschicht, die hier aus der Perspektive eines Immigranten gezeigt wird. (O.m.d.U.) - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
NADIE NOS MIRA
Produktionsland
Argentinien/Spanien/Kolumbien/Brasilien/USA
Produktionsjahr
2017
Regie
Julia Solomonoff
Buch
Christina Lazaridi · Julia Solomonoff
Kamera
Lucio Bonelli
Musik
Sacha Amback · Pablo Mondragón
Schnitt
Pablo Barbieri Carrera · Karen Sztajnberg · Andrés Tambornino
Darsteller
Guillermo Pfening (Nico Lencke) · Katty Velasquez (Lena) · Nadja Settel (Aupair) · Paola Baldion (Viviana) · Petra Costa (Petra)
Länge
102 Minuten
Kinostart
05.04.2018
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama
Diskussion
Niemand schaut zu – das könnte in Zeiten, in denen jeder Großstädter ständig im Visier irgendwelcher Überwachungskameras ist, durchaus befreiend klingen, gerade in New York, wo der Film von Julia Solomonoff spielt. Allerdings ist Nico, die Hauptfigur, von Beruf Schauspieler und als solcher existenziell davon abhängig, Zuschauer zu haben. In seiner Heimat Argentinien hatte er es dank der TV-Serie „Rivales“ auch schon zu einiger Bekanntheit gebracht. In den USA, in die es ihn nach seinem Ausstieg aus der Serie verschlagen hat, zählt das aber nichts, wie ihm später einmal eine Produzentin sagt. Peu à peu merkt man, dass Nico ziemliche Probleme damit hat, in der neuen Wahlheimat Fuß zu fassen. Nach New York gekommen ist er eigentlich wegen der Aussicht, im Film eines befreundeten Regisseurs mitzuspielen; das Projekt will aber einfach nicht aus den Startlöchern kommen. Und andere Rollen sind schwer zu haben, w

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren