Aasgeier (1982)

Krimi | Ungarn 1982 | 113 Minuten

Regie: Ferenc András

Ein Budapester Ingenieur, der zur Aufbesserung seiner finanziellen Situation als Taxifahrer arbeiten muss, wird von zwei Taschendieben bestohlen. Als die polizeilichen Ermittlungen im Sande verlaufen und er sieht, dass eine der Täterinnen im Reichtum lebt, greift er zur Selbstjustiz. Ein spannender und aufschlussreicher Thriller, der bisweilen recht zynisch menschliche Kontakte und Gefühle reflektiert; ein bitterer Kommentar zum real existierenden Sozialismus, in dem das Verbrechen nicht verschwunden ist. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
DÖGKESELYÜ
Produktionsland
Ungarn
Produktionsjahr
1982
Regie
Ferenc András
Buch
Ferenc András · Miklós Munkácsi
Kamera
Elemér Ragályi
Musik
György Kovács
Schnitt
Mihály Morell
Darsteller
György Cserhalmi (József Simon) · Hédi Temessy (Frau Halmos) · Zita Perczel (Frau Szántó) · Maria Gladkowska (Cecília Halmos) · Dorottya Udvaros (Agi)
Länge
113 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Krimi | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren