Action | USA 2018 | 111 Minuten

Regie: Nash Edgerton

Ein unbescholtener Mitarbeiter einer Pharmafirma sieht sich unvermittelt mit den Scherben seines beruflichen wie privaten Lebens konfrontiert, als er auf einer Dienstreise von seiner Ehefrau und den beiden mitreisenden Chefs abserviert zu werden droht. Als Racheplan täuscht er seine eigene Entführung vor. Doch statt das Lösegeld zu bezahlen, wollen seine Vorgesetzten ihn auf eigene Faust befreien und legen sich dabei sogar mit der Mafia an. Als turbulentes Fest des trockenen Humors geplante Actionkomödie, deren Witz unter der Steifheit der Inszenierung und des Hauptdarstellers leidet. Nur die chargierenden Nebendarsteller vermögen zu überzeugen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
GRINGO
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2018
Regie
Nash Edgerton
Buch
Anthony Tambakis · Matthew Stone
Kamera
Eduard Grau
Musik
Christophe Beck
Schnitt
Luke Doolan · David Rennie · Tatiana S. Riegel
Darsteller
Joel Edgerton (Richard Rusk) · Charlize Theron (Elaine Markinson) · David Oyelowo (Harold Soyinka) · Thandie Newton (Bonnie Soyinka) · Sharlto Copley (Mitch Rusk)
Länge
111 Minuten
Kinostart
05.04.2018
Fsk
ab 16; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Action | Komödie

Heimkino

Verleih DVD
Tobis/Universum (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
Verleih Blu-ray
Tobis/Universum (16:9, 2.35:1, dts-HDMA engl./dt.)
DVD kaufen
Diskussion
Sicher, die USA ist unbestreitbar das Land der unbegrenzten Möglichkeiten. Doch allzu sicher darf man sich hier nie sein, denn das Erreichte kann sich von jetzt auf gleich gegen einen wenden. Das es einen völlig unbescholtenen, in der Mitte der Gesellschaft angekommenen Geschäftsmann wie ihn treffen könnte, hätte Harold Soyinka indes nie geglaubt. Der Mittdreißiger lebt in einer gepflegten Vorortsiedlung, zuhause wartet seine ebenso treusorgende wie hübsche und selbstbewusste Frau Bonnie, und hauptberuflich sorgt er dafür, dass sein Arbeitgeber auch in internationalen Beziehungen gut dasteht. Doch alles ist natürlich zu schön, um wahr zu sein. In Wahrheit beträgt Harolds Frau ihn seit geraumer Zeit und ist willens, ihn bei der nächsten Dienstreise via Skype abzuservieren. Seine Chefs Richard und Elaine h

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren