Gestüt Hochstetten

Familienfilm | Österreich 2017 | 376 (St. 1, TV: 4 Folgen = DVD&BD: 8 Folgen) Minuten

Regie: Andreas Herzog

Eine junge Wienerin erfährt, dass sie als uneheliche Tochter eines Gutsherrn dessen Gestüt geerbt hat. Neben den Pferden gehören fortan auch eine übellaunige Stiefmutter und drei misstrauische Stiefgeschwister zu ihrem neuen Leben. Doch die Stadtfrau beweist unerwartetes Stehvermögen angesichts der Intrigen, die den Besitz bedrohen. Die zum Vierteiler aufgeblasene Pferde- und Familien-Seifenoper bereitet die vermeintlich publikumswirksamen Zutaten recht schal und klischeetriefend auf. Die gleichgültigen Darsteller quälen sich durch eine Ansammlung von erzählerischen Nichtigkeiten, die sich in der zweiten Hälfte der Möchtegern-Saga zunehmend zu wiederholen beginnen. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
GESTÜT HOCHSTETTEN
Produktionsland
Österreich
Produktionsjahr
2017
Regie
Andreas Herzog · Christopher Schier
Buch
Lea Schmidbauer
Kamera
Thomas Kürzl
Musik
Wolfram de Marco
Schnitt
Gerald Slovak · Alexandra Löwy
Darsteller
Julia Franz Richter (Alexandra Winkler) · Christoph Luser (Maximilian Hochstetten) · Laurence Rupp (Leander Hochstetten) · Patricia Aulitzky (Silvia Hochstetten) · Jeanette Hain (Margarethe Loss)
Länge
376 (St. 1, TV: 4 Folgen = DVD&BD: 8 Folgen) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Familienfilm | Melodram | Serie

Heimkino

Verleih DVD
Polyband (16:9, 1.78:1, DD2.0 dt.)
Verleih Blu-ray
Polyband (16:9, 1.78:1, dts-HDMA2.0 dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren