Drama | Schweden/Deutschland 2017 | 98 Minuten

Regie: Lisa Langseth

Ahnungslos folgt eine Künstlerin der Einladung ihrer entfremdeten Schwester, ein paar Tage mit ihr an einem schönen Ort zu verbringen. Umso größer ist der Schock, als sie erfährt, dass sie die Schwerkranke in einer Luxuseinrichtung für Sterbehilfe in den Tod begleitet. Zunächst aber brechen an dem weltentrückten Ort alte Wunden auf, was zu Bekenntnissen und Schuldzuweisungen führt. Inhaltlich diffuses Psychodrama, das auf wenig spezifische Weise um Schuld, Fürsorge und Verantwortung kreist. Die Entwicklung zwischen den Schwestern bleibt dabei ebenso bloße Behauptung wie die unterreflektierten Ansätze einer Kritik an der Wohlstandsgesellschaft. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
EUPHORIA
Produktionsland
Schweden/Deutschland
Produktionsjahr
2017
Regie
Lisa Langseth
Buch
Lisa Langseth
Kamera
Rob Hardy
Musik
Lisa Holmqvist
Schnitt
Dino Jonsäter
Darsteller
Eva Green (Emilie) · Alicia Vikander (Ines) · Charlotte Rampling (Marina) · Charles Dance (Mr. Daren) · Adrian Lester (Aron)
Länge
98 Minuten
Kinostart
24.05.2018
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Heimkino

Die BD enthält eine Audiodeskription für Sehbehinderte, allerdings nur in englischer Sprache.

Verleih DVD
NewKSM (16:9, 2.35:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Inhaltlich diffuses Psychodrama, das auf wenig spezifische Weise um Schuld, Fürsorge und Verantwortung in einer Schwestern-Beziehung kreist.

Diskussion

Für die letzte Ausstellung der Künstlerin Ines gab es Verrisse. Von ihrer Schwester Emilie darauf angesprochen, bleibt sie relativ unberührt: Wenigstens habe sie ein Gefühl erzeugt. Um Gefühlsproduktion im weitesten Sinn geht es auch in dem Film der schwedischen Regisseurin Lisa Langseth, dessen Titel „Euphoria“ jedoch absichtsvoll falsche Fährten legt. Die Emotionen sind hitzig, aber kaum „high“. Indem das Drehbuch die Geschichte über eine komplizierte Schwesternbeziehung in einen countdownhaften Sterbeplot einbettet, werden sie durch einen Teilchenbeschleuniger geschickt:

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren