Gladbeck

Drama | Deutschland 2018 | 176 (87/89) Minuten

Regie: Kilian Riedhof

Minutiös recherchierte filmische Aufarbeitung eines Geiseldramas, das im August 1988 bei einem Banküberfall im nordrhein-westfälischen Gladbeck seinen Anfang nahm und erst zwei Tage später ein gewaltsames Ende fand. Vorausgegangen waren dem polizeilichen Zugriff eine Verfolgungsjagd durch mehrere Bundesländer, bei dem sich die zuständigen Polizeikräfte mehrfach überfordert zeigten, während Medienvertreter die Geiselnehmer begleiteten und teilweise sogar unterstützten. Bei aller Detailtreue in der Rekonstruktion des Polizei- und Medienskandals hat der zweiteilige Film einen schalen Beigeschmack: Die Faszination für Verbrechen wird weniger hinterfragt als vorgeführt; auch die Darstellung der Opfer erscheint mitunter zu wenig distanziert. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2018
Regie
Kilian Riedhof
Buch
Holger Karsten Schmidt · Kilian Riedhof
Kamera
Armin Franzen
Musik
Peter Hinderthür
Schnitt
Ueli Christen
Darsteller
Sascha Alexander Geršak (Hans-Jürgen Rösner) · Alexander Scheer (Dieter Degowski) · Marie Rosa Tietjen (Marion Löblich) · Johannes Allmayer (Harald) · Amelie Kiefer (Karin)
Länge
176 (87/89) Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 12
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Historienfilm | Krimi

Heimkino

Verleih DVD
Polyband (16:9, 1.78:1, DD5.1 dt.)
Verleih Blu-ray
Polyband (16:9, 1.78:1, dts-HDMA dt.)
DVD kaufen
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren