Nächste Stunde Zukunft

Dokumentarfilm | Deutschland 2018 | 90 Minuten

Regie: Andreas Unger

Dokumentarische Langzeitstudie über drei junge Flüchtlinge aus Syrien und dem Irak, die mit ihren Familien in München untergekommen sind. Der Film folgt ihnen zwei Jahre lang vor allem im Schulalltag, der neben dem Unterricht zusätzliche Sprachstunden sowie eine Einführung in die deutsche Gesellschaft beinhaltet. Dazu kommen Momentaufnahmen aus dem Familienleben und Gespräche mit jenen, die im Kriegsgebiet geblieben sind. Der überzeugende Film nimmt insbesondere durch seine ruhigen Beobachtungen und einen vorurteilsfreien Blick für sich ein. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2018
Regie
Andreas Unger · Suli Kurban · Emel Ugurcan
Buch
Andreas Unger · Suli Kurban · Emel Ugurcan
Kamera
Tobias Tempel
Schnitt
Gaby Kull-Neujahr
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Dokumentarfilm

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren