Dokumentarfilm | Frankreich/Österreich/Liechtenstein 2017 | 74 Minuten

Regie: Bernhard Braunstein

„Atelier de Conversation“ heißt ein unbürokratisches Angebot des Centre Pompidou in Paris, in einem Glaskubus mitten in der Bibliothek in einer kleinen Gruppe Französisch als Fremdsprache zu trainieren. Der Dokumentarfilm konzentriert sich auf die Gesichter der Teilnehmer, deren Französisch-Kenntnisse so unterschiedlich wie ihre Herkunft, ihr Alter, ihre Biografien, der soziale Status oder ihr Blick auf die Welt sind. Die Gespräche kreisen um Allgemeines, um Alltagsbeobachtungen, Fremdheitserfahrungen, Lebensanschauungen oder kulturelle Identität. Da der moderierte Austausch in einer fremden Sprache stattfindet, orientiert sich die Kommunikation fast „naturgemäß“ an Verständlichkeit und Vermittlung, geprägt von Nachdenklichkeit, Respekt und solidarischer Empathie. (O.m.d.U.) - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
ATELIER DE CONVERSATION
Produktionsland
Frankreich/Österreich/Liechtenstein
Produktionsjahr
2017
Regie
Bernhard Braunstein
Buch
Bernhard Braunstein
Kamera
Adrien Lecouturier
Musik
Lucile Chaufour
Schnitt
Roland Stöttinger
Länge
74 Minuten
Kinostart
07.06.2018
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion
Fragt man in der Runde im Centre Pompidou in Paris nach Klischees oder kulturellen Stereotypen, erhält man einen bunten Strauß voller Antworten. Es sei ein Klischee, sagt die Chinesin, dass man in China Hunde esse. Sie selbst habe das noch nie getan. Insofern stimme das Klischee nicht. Abgesehen vielleicht von jenen Regionen in China, in denen man Hunde zum Verzehr züchte. Aber essen die Franzosen nicht auch Pferde? Überhaupt die Franzosen: Sie arbeiten nicht so gerne, erklärt ein Brite, rauchen dafür aber viel und essen den ganzen Tag Käse. Die Kurden wiederum, so ein Kurde, gelten zumindest bei den Nachbarn, also Türken, Persern, Arabern, als körperlich ungewöhnlich stark. Doch ist jeder Afghane automatisch ein Terrorist? Und was ist mit den Syrern? Es ist eine muntere Truppe, die sich regelmäßig in einem gläsernen Kubus mitten in der Bibliothek des Centre Pompidou trifft, um im gemeinsamen Austausch die Kenntnisse der fremden Sprache „Französisch“ zu verbessern. Mit einer Reihe von Zwischenschnitten, die dem Film einen entspan

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren