Offene Wunde Deutscher Film

Dokumentarfilm | Deutschland 2017 | 90 Minuten

Regie: Dominik Graf

Ein alternativer Blick auf die deutsche Kinogeschichte ab den 1980er-Jahren, in dem insbesondere Filmemacher gewürdigt werden, die sich dem Genrekino verschrieben haben. Die These, dass sich diese Regisseure damit gegen das Arthouse-Kino und die staatliche Filmförderung positioniert hätten, wird von Filmexperten und Mitarbeitern mit Verve vorgebracht, lässt aber Gegenargumente außen vor. So entsteht eine kontroverse, sehr anfechtbare Argumentation, die durch die Vielzahl der Beispiele aber durchaus etwas von der Vielfalt des deutschen Kinos vermittelt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2017
Regie
Dominik Graf · Johannes F. Sievert
Buch
Johannes F. Sievert · Dominik Graf
Kamera
Hendrik A. Kley
Musik
Florian van Volxem · Sven Rossenbach
Schnitt
Patricia Testor
Länge
90 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren