Im Todestrakt

Drama | Südafrika/Deutschland/USA 2016 | 96 Minuten

Regie: Oliver Schmitz

Südafrika 1987: Als ein 19-jähriger Weißer nach einer Kollision mit einem Kleinbus sieben Schwarze erschießt, scheint die Todesstrafe reine Formsache. Dann aber bringt sein Anwalt ein unerwartetes Argument zur Verteidigung vor, indem er einen Zusammenhang zwischen der Tat und der Arbeit des Angeklagten im Todestrakt des Gefängnisses von Pretoria herstellt, bei der dieser an mehr als 160 Hinrichtungen beteiligt war. Als klassisches Courtroom-Drama angelegt, bleibt der Film ästhetisch eher auf Fernsehniveau, entfaltet in seinem intensiven Kernkonflikt aber enorme Wirkung. Ein hartes, unbequemes Plädoyer wider einfache Wahrheiten, das unverhüllt die Unmenschlichkeit der Todesstrafe aufzeigt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
SHEPHERDS AND BUTCHERS
Produktionsland
Südafrika/Deutschland/USA
Produktionsjahr
2016
Regie
Oliver Schmitz
Buch
Brian Cox
Kamera
Leah Striker
Musik
Paul Hepker
Schnitt
Megan Gill · Isabel Meier
Darsteller
Steve Coogan (Johan Webber) · Garion Dowds (Leon Labuschagne) · Andrea Riseborough (Kathleen Marais) · Robert Hobbs (Pierre De Villiers) · Inge Beckmann (Johans Schwester)
Länge
96 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Gerichtsfilm | Historienfilm

Diskussion
Kommentar verfassen

Kommentieren