Frühjahr 48

Dokumentarfilm | Deutschland 2018 | 88 Minuten

Regie: Mathias Haentjes

Anschauliche Dokumentation über die erste Hälfte des Jahres 1948, als überall in Europa die Weichen für zukünftige Entwicklungen und politische Zugehörigkeit im Ost-West-Konflikt entscheidend gestellt wurden. Der ambitionierte, ausgesprochen informative Film entfaltet einen großen Bogen anhand von noch lebenden Zeitzeugen und den damaligen Notizen der Schriftstellerinnen Anna Seghers, Simone de Beauvoir und Marguerite Higgins. Ohne Hinzunahme von Historikern entsteht so ein lebendiges Bild der damaligen Zeit, das auch durch sein unverbrauchtes Archivmaterial für sich einnimmt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2018
Regie
Mathias Haentjes
Buch
Mathias Haentjes
Kamera
Torben Müller
Musik
Michael Klaukien
Schnitt
Volker Gehrke
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren