Die Unglaublichen 2

Animationsfilm | USA 2018 | 118 Minuten

Regie: Brad Bird

Fortsetzung eines Animationsfilms um eine Familie mit Superkräften, die ihre Kräfte vorerst aber nicht mehr ausüben dürfen, weil die Kollateralschäden zu hoch sind. Um ihr schlechtes Image aufzubessern, geht die Mutter medienwirksam fortan allein auf Verbrecherjagd. Der Vater kümmert sich derweil um Haushalt und Kinder, ehe ein Bösewicht den Einsatz der gesamten Familie verlangt. Furiose, ebenso fantasievolle wie actionreiche Unterhaltung mit liebevoll gezeichneten Figuren und perfektem Art Design. Die Erzählung kreist um Ehrgeiz und Erwartungen, Erfolg und Enttäuschung, öffentliche Aufmerksamkeit und digitale Medien. - Sehenswert ab 10.

Filmdaten

Originaltitel
INCREDIBLES 2
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2018
Regie
Brad Bird
Buch
Brad Bird
Kamera
Mahyar Abousaeedi
Musik
Michael Giacchino
Schnitt
Stephen Schaffer
Länge
118 Minuten
Kinostart
27.09.2018
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 10.
Genre
Animationsfilm
Diskussion
14 Jahre ist es her, dass die Familie Parr, besser bekannt als „Die Unglaublichen – The Incredibles“ (fd 36 818), mit ihren phänomenalen Fähigkeiten Übeltätern das Handwerk legte, von den Menschen dafür aber nicht sonderlich geliebt wurde. Während auf andere Pixar-Filme wie etwa „Toy Story“ (fd 31 830), „Die Monster AG“ (fd 35 258) oder „Cars“ (fd 37 766) rasch Fortsetzungen folgten, verging bei „Die Unglaublichen“ ungewöhnlich viel Zeit. Trotz der originellen Story und einem ganz eigenen, unverwechselbaren Superhelden-Universum geriet der Stoff ein wenig in Vergessenheit. Nun aber meldet sich Familie Parr zurück. Das Überraschendste daran: Der 2004 geschaffene Kosmos hat keine Patina angesetzt. Fast erweckt das den Eindruck, als ob computeranimierte Welten nicht altern. Regisseur Brad Bird geht sofort in die Vollen.

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren