Schöne heile Welt

Drama | Deutschland 2018 | 89 Minuten

Regie: Gernot Krää

Ein arbeitsloser Mittfünfziger hat gelernt, wie er mit Hilfe von Zuschüssen ein recht angenehmes Leben führen kann. Auch als er eine leerstehende Wohnung an afrikanische Flüchtlinge vermietet, ist der Misanthrop erst nur an dem Verdienst interessiert, bis er sich mit einem Flüchtlingsjungen anfreundet, der mit ihm die Leidenschaft fürs Schlittschuhlaufen teilt. Die einfühlsame Tragikomödie greift aktuelle Gesellschaftsthemen aus einer unerwarteten Perspektive auf und findet in einer Mischung aus Drama und Märchen einen gelungenen Mittelweg zwischen Kitsch und Tristesse. Die Wandlung des Dauernörglers grenzt zwar an Utopische, hält in den Details aber durchaus einem Realitätscheck stand. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2018
Regie
Gernot Krää
Buch
Gernot Krää
Kamera
Jürgen Carle
Musik
Stephan Römer
Schnitt
Barbara Brückner
Darsteller
Richy Müller (Willi) · N'Tarila Kouka (Franz) · Jeanne Déprez (Gimbya) · Claudia Mongumu (Ucheanna) · Stephan Bieker (Joe)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Drama
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren