Klassentreffen 1.0 - Die unglaubliche Reise der Silberrücken

Komödie | Deutschland 2018 | 127 Minuten

Regie: Til Schweiger

Drei Mittvierziger, denen das Leben auf sehr unterschiedliche Weise mitgespielt hat, treffen sich erstmals nach dem Abitur bei einem Klassentreffen wieder und entdecken in der Klage übers Altern zumindest eine Gemeinsamkeit. In der an drastischen US-Vorbildern orientierten Filmkomödie weichen Tabubrüche jedoch Pennäler-Humor und Schadenfreude bar jeder Ironie. Die Darsteller schlagen sich wacker, ziehen aber gegenüber der nummernrevueartigen Dramaturgie, einem verschleppten Timing und dem Hang der Inszenierung zum Anzüglichen meistens den Kürzeren. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2018
Regie
Til Schweiger
Buch
Lo Malinke · Til Schweiger
Kamera
Adrian Cranage
Musik
Martin Todsharow
Schnitt
Robert Kummer
Darsteller
Til Schweiger (Thomas) · Samuel Finzi (Nils) · Milan Peschel (Andreas) · Lilli Schweiger (Lili) · Stefanie Stappenbeck (Linda)
Länge
127 Minuten
Kinostart
20.09.2018
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Komödie
Diskussion

Er polarisiere gerne, lässt Til Schweiger im Interview verlauten. Man könne es ja nie allen recht machen. Doch ganz so groß scheint seine Lust am Anecken dann auch wieder nicht zu sein, da er seit Jahren seine Werke vor dem Kinostart nicht den Filmkritikern zugänglich macht und sich so ihrem Urteil entzieht. Stattdessen testet er die Filme lieber bei Ladies-Previews.

„Klassentreffen 1.0 – Die unglaubliche Reise der Silberrücken“, heißt sein jüngster Streich. Schweiger zeichnet dabei als Regisseur, Autor, Cutter, Darsteller und Produzent verantwortlich. Der Film ist über zwei Stunden lang, zwei weitere Teile sollen folgen. Pate stand die dänische Komödie „Klassefesten“ (20

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren