Alles Isy

Drama | Deutschland 2018 | 89 Minuten

Regie: Max Eipp

Eine 16-Jährige wird auf einer Party unter Alkohol- und Drogeneinfluss von drei Klassenkameraden vergewaltigt. Während sie am nächsten Tag Schmerzen, aber keine Erinnerungen an die Nacht hat und mühsam die Geschehnisse zu rekonstruieren versucht, leidet einer der drei Jungen unter den Folgen seiner Tat. Als er sich seinen Eltern anvertraut, müssen sich auch diese die Gewissensfrage stellen, wie sie mit der Enthüllung umgehen sollen. Bestürzend realistisches Familiendrama, das durch ausgezeichnete Darsteller und ein vielschichtiges Drehbuch die komplexe Gefühlswelt der Figuren außergewöhnlich dicht wiedergibt. Ein durchweg bemerkenswert offen gehaltenes Werk, das nie zum simplen Themenfilm degradiert wird. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2018
Regie
Max Eipp · Mark Monheim
Buch
Max Eipp · Mark Monheim
Kamera
Jana Lämmerer
Musik
Tobias Wagner
Schnitt
Patricia Mestanza-Niemi
Darsteller
Michelangelo Fortuzzi (Jonas) · Milena Tscharntke (Isy) · Claudia Michelsen (Carola) · Hans Löw (Richard) · Claudia Mehnert (Bea)
Länge
89 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren