Sieben Stunden

Drama | Deutschland 2018 | 88 Minuten

Regie: Christian Görlitz

Eine Gefängnispsychologin wird bei einer Sitzung mit einem als geheilt geltenden Straftäter von diesem überwältigt und während der sieben Stunden dauernden Geiselnahme misshandelt und vergewaltigt. Die brutale Tat reißt die Frau aus ihrer bis dahin für selbstverständlich gehaltenen Existenz und droht sie beruflich und privat an einen Scheideweg zu führen. Erst als sie eine Therapie beginnt, bessert sich ihre Situation und sie vermag sogar in die Offensive zu gehen. Schonungslose Nachzeichnung der seelischen Wunden einer Sexualstraftat, die die Geschehnisse und insbesondere ihre traumatischen Folgen intensiv vor Augen führt. Die brillante Hauptdarstellerin verleibt sich ihre Rolle dabei auf beklemmend glaubwürdige Weise ein. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2018
Regie
Christian Görlitz
Buch
Christian Görlitz · Pim G. Richter
Kamera
Sten Mende
Musik
Warner Poland · Wolfgang Glum
Schnitt
Marcel Peragine
Darsteller
Bibiana Beglau (Hanna Rautenberg) · Thomas Loibl (Stephan Rautenberg) · Till Firit (Peter Petrowski) · Norman Hacker (Ulrich Riedl) · Mareike Sedl (Heidi)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Drama
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren