The Favourite - Intrigen und Irrsinn

Biopic | Großbritannien/Irland/USA 2018 | 120 Minuten

Regie: Yorgos Lanthimos

Die britische Königin Anne Stuart (1665-1714) wird seit Jahren von der Herzogin von Marlborough durch Zuneigung, Sex und den Mut, auch in schwierigen Momenten die Wahrheit zu sagen, bei Laune gehalten. Als Gegenleistung folgt die Herrscherin weitgehend den Vorschlägen ihrer Favoritin. Diese bewährte Balance gerät aus dem Gleichgewicht, als sich eine Zofe anschickt, der neue Liebling der Königin zu werden. Mit opulenten Bildern und einer von surrealer Dekadenz geprägten Atmosphäre entfesselt der kunstvoll dekonstruierte Historienfilm das Ringen zwischen drei Frauen, dessen Verbissenheit mal Heiterkeit, mal Verstörung hervorruft. - Sehenswert ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
THE FAVOURITE
Produktionsland
Großbritannien/Irland/USA
Produktionsjahr
2018
Regie
Yorgos Lanthimos
Buch
Deborah Davis · Tony McNamara
Kamera
Robbie Ryan
Musik
Komeil S. Hosseini
Schnitt
Yorgos Mavropsaridis
Darsteller
Olivia Colman (Königin Anne) · Emma Stone (Abigail Masham) · Rachel Weisz (Lady Sarah Churchill) · Nicholas Hoult (Robert Harley) · Joe Alwyn (Samuel Masham)
Länge
120 Minuten
Kinostart
24.01.2019
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 16.
Genre
Biopic | Historienfilm
Diskussion

Eine Zofe schickt sich an, am britischen Hof die Rolle der Lieblingsdame der Queen Anna Stuart (1665-1714) zu werden, wozu die bisherige Favoritin entthront werden muss. Ein opulenter, vor surrealer Dekadenz überquellender Historienfilm, der Anschluss an die Gegenwart sucht.

Entenrennen. Essensschlachten. Der griechische Regisseur Yorgos Lanthimos dürfte begeistert gewesen sein, mit „The Favourite“ einen Film über das britische Königshaus im 18. Jahrhundert zu drehen. Denn Exzesse beschäftigen ihn; seine Filme driften immer wieder ins Groteske. Wenn es einen aktuellen Filmemacher gibt, der die in Historienfilmen gerne weiträumig ausgebreitete Dekadenz schätzen kann, dann Lanthimos.

Dementsprechend vielfältig setzt er sie in „The Favourite“ in Szene, nicht nur, indem nackte Männer mit Perücken sich mit Lebensmitteln bewerfen. Er trägt die Dekadenz in seine Geschichte hinein, denn

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren