Absturz ins Leben

Literaturverfilmung | Frankreich/Kanada 2016 | 108 Minuten

Regie: Thomas Vincent

Ein Mann, der wie durch ein Wunder den Absturz eines Fahrstuhls überlebt hat, bei dem auch seine Tochter ums Leben kam, findet mühsam ins Leben zurück. Dabei entzieht er sich jedoch dem Ansinnen seiner Familie, den Fahrstuhlhersteller zu verklagen und zieht sich immer mehr in sich selbst zurück. Erst als er einen Job als Hundeausführer annimmt, ebbt seine Depression ab, bis er auch bei dieser Tätigkeit wieder mit Anforderungen belästigt wird. Melancholische Tragikomödie über eine Existenzkrise in der farbentsättigten kanadischen Metropole Montréal. Während der Film über seinen skurrilen Elementen etwas die Erzählung vernachlässigt, beeindruckt die grandios gespielte Charakterstudie eines Mannes in selbstgewählter Isolation. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
LA NOUVELLE VIE DE PAUL SNEIJDER
Produktionsland
Frankreich/Kanada
Produktionsjahr
2016
Regie
Thomas Vincent
Buch
Thomas Vincent · Yaël Cojot-Goldberg
Kamera
Ronald Plante
Musik
Philippe Deshaies · Lionel Flairs · Benoît Rault
Schnitt
Mike Fromentin
Darsteller
Thierry Lhermitte (Paul Sneijder) · Géraldine Pailhas (Anna Sneijder) · Pierre Curzi (Wagner-Leblond) · Guillaume Cyr (Benoît Charistéas) · Hugo Dubé (Bréguet)
Länge
108 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Literaturverfilmung | Tragikomödie

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren