Racer and the Jailbird

Liebesfilm | Belgien/Deutschland/Niederlande 2017 | 130 Minuten

Regie: Michaël R. Roskam

Eine junge Rennfahrerin verliebt sich in einen attraktiven Mann, ohne zunächst zu wissen, dass ihr neuer Freund sein Geld als Gangster bei Raubüberfällen verdient. Er erwidert ihre Liebe und träumt von einem gemeinsamen Leben mit ihr, schafft es aber nicht, sein altes Leben hinter sich zu lassen: Seine Komplizen drängen ihn zu einem großen Coup, der fatale Folgen hat. Eine Mischung aus Thriller und Melodram, die vor allem von der Ambivalenz zwischen magnetischer Anziehungskraft und tiefer Unsicherheit in der Liebesbeziehung der Protagonisten ihre Spannung bezieht. Auch wenn die tragischen Wendungen in der zweiten Hälfte etwas arg dick aufgetragen wirken, liefert der Film dank der charismatischen Hauptdarsteller Adèle Exarchopoulos und Matthias Schoenaerts solide Unterhaltung. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
LE FIDÈLE
Produktionsland
Belgien/Deutschland/Niederlande
Produktionsjahr
2017
Regie
Michaël R. Roskam
Buch
Thomas Bidegain · Noé Debré · Michaël R. Roskam
Kamera
Nicolas Karakatsanis
Musik
Raf Keunen
Schnitt
Alain Dessauvage
Darsteller
Matthias Schoenaerts (Gigi Vanoirbeek) · Adèle Exarchopoulos (Bibi Delhany) · Eric De Staercke (Freddy Delhany) · Jean-Benoît Ugeux (Serge Flamand) · Nabil Missoumi (Younes Bouhkris)
Länge
130 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Liebesfilm | Thriller

Heimkino

Die Extras umfassen u.a. längere Interviews mit Darsteller Matthias Schoenaerts (15 Min.) und Regisseur Michael R. Roskam (17 Min.).

Verleih DVD
Koch (16:9, 2.35:1, DD5.1 frz./dt.)
Verleih Blu-ray
Koch (16:9, 2.35:1, dts-HDMA frz./dt.)
DVD kaufen

Diskussion

Die dritte Zusammenarbeit des belgischen Regisseurs Michaël R. Roskam mit Schauspieler Matthias Schoenaerts, die sich von der Love Story zum Thriller und zu Passionsgeschichte entwickelt.

Es fallen nur wenige Worte, bevor Gigi und Bibi miteinander im Bett landen: die Anziehungskraft zwischen beiden ist instinktiv und unwiderstehlich. Ein romantischer Blitzschlag, der zwar nicht schnell wieder verglüht, sondern in eine tiefe Liebesbeziehung mündet, trotzdem aber nicht darüber hinwegtäuschen kann, dass die junge Rennfahrerin aus einer wohlhabenden Unternehmerfamilie und der dubiose „Geschäftsmann“, der angeblich irgendwie mit Autos handelt, aus völlig verschiedenen Welten kommen. Und dass sie sich eigentlich gar nicht richtig kennen: Zwar nimmt Gigi seine neue Freundin bald mit zu Treffen mit seinem Freundeskreis und kennt deren Familie, doch ist zwischen ihnen ein Graben des Schweigens und der Unsicherheit, den beide nicht überwinden können oder wollen.

Das hat mit Gigis wahrer Profession zu tun: Seit Jugendzeiten

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren