A Rose in Winter

Biopic | Großbritannien 2018 | 137 Minuten

Regie: Joshua Sinclair

Biopic über das komplexe Leben der aus einem jüdischen Elternhaus stammenden und später zum Katholizismus konvertierten Ordensschwester und Philosophin Edith Stein (1891-1942). Ein junger US-Journalist recherchiert 20 Jahre nach ihrer Ermordung in Auschwitz und trifft dabei ihre letzten Familienangehörigen, Freunde und Wegbegleiter. Der recht konventionelle Film emotionalisiert das Geschehen durch einen allzu freien Umgang mit den historischen Fakten und bleibt in der Darstellung des politischen Kontexts relativ schablonenhaft. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
A ROSE IN WINTER
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2018
Regie
Joshua Sinclair
Buch
Joshua Sinclair
Kamera
Vittorio Storaro
Musik
Franco Piersanti
Schnitt
Roberto Perpignani
Darsteller
Zana Marjanovic (Edith Stein) · Christian Cooke (Michael Praeger) · Ken Duken (Hans Lipps) · Anja Kruse (Erna Stein) · Karl Markovics (Eugen Breitling)
Länge
137 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Biopic | Drama | Historienfilm
Diskussion

Ein Biopic über die 1998 von der katholischen Kirche heilggestrochene jüdisch-christliche Philosophin und Frauenrechtlerin Edith Stein

August 1962: Ein junger Journalist arbeitet bis tief in die Nacht im Großraumbüro der New York Times. Seine neue Story führt zwei Jahrzehnte zurück, in die Zeit der Nazi-Diktatur. Im Zentrum: Edith Stein, eine der faszinierendsten Gestalten unter jenen Menschen, die von der katholischen Kirche im 20. Jahrhundert heiliggesprochen wurden. Sie stammte aus einem jüdisch-religiösen und sehr preußischen Elternhaus, war zunächst Atheistin und engagierte Frauenrechtlerin, studierte, promovierte und konvertierte 1922 zum Katholizismus. Sie wurde Ordensschwester bei den Karmelitinnen, flüchtete nach Holland und wurde 1942 von den deutschen Besatzern nach Auschwitz deportiert und ermordet.

Die Lebensgeschichte einer hochintelligenten, willensstarken Frau

„A Rose in Winter“ von Joshua Sinclair ("

Kommentieren