Die Schneiderin der Träume

Drama | Indien/Frankreich 2018 | 99 Minuten

Regie: Rohena Gera

Ein verwitwetes Dienstmädchen aus Mumbai träumt davon, zusammen mit seiner Schwester ein Modeunternehmen zu gründen. Unerwartete Hilfe erfährt sie dabei von ihrem vermögenden Auftraggeber, der sich überdies in sie verliebt. Die optimistische Emanzipations- und Liebesgeschichte seziert die Spannungen der im Kastendenken gefangenen indischen Gesellschaft und erzählt in atmosphärischen Bildern voller Wärme und Zuneigung für die Protagonisten von Menschlichkeit, Stolz und der Hoffnung auf eine Überwindung aller Schranken. Im Schicksal der Hauptfiguren spiegelt sich überdies der wachsende soziale Zwiespalt zwischen einer global erzogenen Jugend und der hierarchischen Ordnung des Subkontinents. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
SIR
Produktionsland
Indien/Frankreich
Produktionsjahr
2018
Regie
Rohena Gera
Buch
Rohena Gera
Kamera
Dominique Colin
Musik
Pierre Aviat
Schnitt
Jacques Comets · Baptiste Ribrault
Darsteller
Tillotama Shome (Ratna) · Vivek Gomber (Ashwin) · Geetanjali Kulkarni (Laxmi) · Rahul Vohra (Haresh) · Divya Seth Shah (Ashwins Mutter)
Länge
99 Minuten
Kinostart
20.12.2018
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama | Liebesfilm
Diskussion

Optimistisches Liebes- und Emanzipationsdrama, in dem sich der melancholische Sprössling einer reichen indischen Familie in ein tatkräftiges Dienstmädchen verliebt, das unbeirrt seinen Traum verfolgt, zusammen mit seiner Schwester ein Modelabel zu gründen.

Kaum nähert sich der Autobus Mumbai, streift die junge Frau ihre schmalen Armreife wieder übers Handgelenk. In dem Dorf, in dem sie ihre Mutter und ihre Schwester besucht hat, durfte sie den Schmuck nicht tragen. Das schickt sich nicht für eine Witwe. Doch in der multikulturellen Metropole Mumbai gelten andere Sitten. Hier kann Ratna ein Leben nach eigenen Regeln führen.

Als Hausangestellte verdient sie ihr eigenes Geld, mit dem sie sogar ihrer Schwester Choti ein Studium finanziert. Ratna träumt davon, Modedesignerin zu werden und mit Choti ein Unternehmen zu gründen. Diese Pläne scheinen auch aufzugehen. Denn Choti steht kurz vor dem Abschluss, und Ratna erlernt bei einem Schneider das Handwerk. Überdies behält sie unerwartet Beistand von ih

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren