Dokumentarfilm | Großbritannien 2018 | 84 Minuten

Regie: Lorna Tucker

Dokumentarfilm über die britische Designerin und Umweltaktivistin Vivienne Westwood. Gemeinsam mit ihrem Ex-Partner, dem Sex-Pistols-Manager Malcolm McLaren, schuf sie vor 40 Jahren den Punk-Look. Später kombinierte sie Korsagen und höfische Röcke und gilt inzwischen als etablierte Größe der Modewelt. Der Film rekapituliert die biografischen Stationen ihrer Karriere und begleitet die schillernde Charismatikerin bei ihrer Arbeit. Ein ungewöhnlich offenes Porträt der 77-jährigen Unternehmerin, deren Geistesfrische alle Punk-Legenden beiseite wischt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
WESTWOOD: PUNK, ICON, ACTIVIST | WESTWOOD PUNK. ICON. ACTIVIST.
Produktionsland
Großbritannien
Produktionsjahr
2018
Regie
Lorna Tucker
Buch
Lorna Tucker
Kamera
James Moriarty
Musik
Dan Jones
Schnitt
Paul Carlin
Länge
84 Minuten
Kinostart
20.12.2018
Fsk
ab 0; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm
Diskussion

Ungewöhnlich offenes Porträt der britischen Designerin und Umweltaktivistin Vivienne Westwood, der die biografischen Stationen ihrer Karriere rekapituliert und die schillernde Charismatikerin bei ihrer Arbeit begleitet.

Als die ehemalige Grundschullehrerin Vivienne Westwood, die sich damals noch nicht als Modedesignerin verstand, im Jahr 1977 das „Destroy“-T-Shirt entwarf, ging es um nichts weniger als um einen Angriff auf das „System“. Mit den überlangen Armen weckte das aus Musselin geschneiderte weiße Oberteil Assoziationen an eine Zwangsjacke, doch der eigentliche Sprengstoff waren die „bösen“ Zeichen: ein breites rotes Hakenkreuz, ein auf dem Kopf stehendes Kruzifix, das in großen Lettern geschriebene Wort „Destroy“ und Zeilen aus einem Song der „Sex Pistols“ („I am an Antichrist“). Heute ist das Shirt, das wie wenige Kleidungsstücke die Politik und Ästhetik des Punk verkörpert, Teil der Sammlung des „Victoria and Albert“-Museums in London. In der Dokumentation vo

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren