Dokumentarfilm | Frankreich/Spanien 2017 | 85 Minuten

Regie: Emilio Belmonte Molina

In einer assoziativen Suchbewegung folgt der Dokumentarfilm der Tänzerin Rocío Molina bei Proben am Théâtre National de Chaillot in Paris, in denen sie neue Formen eines experimentellen Flamenco einstudiert. Die spanische Ausnahmekünstlerin dekonstruiert die Schrittmuster und setzt sie wie Skulpturen wieder zusammen. Der Film verbindet Ausschnitte aus den Proben zu expressiven Collagen, in denen sich der grenzüberschreitende Furor von Molinas Improvisationskunst als pure Energie niederschlägt. Deutlich wird dabei auch, wie viel Hingabe, Mut und Arbeit hinter dem „Caída del Cielo“ betitelten Tanzprogramm steckt. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
IMPULSO
Produktionsland
Frankreich/Spanien
Produktionsjahr
2017
Regie
Emilio Belmonte Molina
Kamera
Dorian Blanc · Thomas Brémond
Länge
85 Minuten
Kinostart
14.02.2019
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm | Tanzfilm
Diskussion

In einer assoziativen Suchbewegung folgt der Dokumentarfilm der Tänzerin Rocío Molina bei Proben am Théâtre National de Chaillot in Paris, wo sie ihre Formen eines modernen Flamenco einstudiert. Weniger historisch als visuell zeigt der Film, wie viel Hingabe und Mut zur Grenzüberschreitung in ihrer Kunst zum Ausdruck kommen.


Rocío Molina gehört zu den erfolgreichsten zeitgenössischen Flamenco-Tänzerinnen der Welt. Ihr radikaler Zugang zu dieser tief in der andalusischen Kultur verankerten Tanzkunst ist bei Traditionalisten aber nicht unumstritten. Denn Molina öffnet die seit dem 19. Jahrhundert etablierten Choreografien, löst die Folge der Schrittmuster auf, fragmentiert sie, improvisiert mit ihnen und verschiebt sie sogar in den Kontext der Bildenden Kunst. In atemberaubenden Kostümen setzt sie sich wie eine Skulptur in Szene, die langsam zum Leben erwacht und den Raum in einen hochenergetischen Zustand versetzt. Wo der Tanz beginnt und endet, wird dabei so provokativ in Frage gestellt wie die Grenze zwischen Bühne und Publikum.

Molina interessiert sich auf ganz unterschiedlichen Ebenen für Grenzen und ihre küns

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren