Meine Welt ist die Musik - Der Komponist Christian Bruhn

Dokumentarfilm | Deutschland 2017 | 80 Minuten

Regie: Lisa-Marie Reich

Dokumentarisches Porträt des Schlagerkomponisten und Musikproduzenten Christian Bruhn (Jahrgang 1934), der bei der GEMA ungefähr 2500 Songs, darunter ein gutes Dutzend Hits, gemeldet und auch für Film und Fernsehen viele Melodien geschrieben hat. In seinen Kompositionen war der Mozart- und Jazz-Fan stets darauf bedacht, das scheinbar Einfache zu perfektionieren. Begegnungen mit dem entspannten Musiker und Gespräche mit Zeitzeugen und Kollegen verbinden sich zum äußert kurzweiligen Bild eines Mannes, der auf der Flucht vor dem Bildungsbürgertum höchst erfolgreich in der Unterhaltungsmusik landet. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2017
Regie
Lisa-Marie Reich
Buch
Lisa-Marie Reich · Constantin Ried
Kamera
Salomé Lou Römer
Schnitt
Rainer Schmidt
Länge
80 Minuten
Kinostart
10.01.2019
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Dokumentarfilm | Musikdokumentation
Diskussion

Dokumentarisches Porträt des äußert erfolgreichen Schlagerkomponisten und Musikproduzenten Christian Bruhn, der auch viele Melodien für Film und Fernsehen geschrieben hat.

Dem Komponisten Christian Bruhn mangelt es sicher nicht an Selbstbewusstsein; doch eine gewisse Altersmilde trägt viel zum Gelingen dieses erstaunlichen Porträtfilms bei, der mehr auf das Gespräch als auf das Archiv setzt. Ungefähr 2500 Kompositionen hat der 1934 nahe Hamburg geborene Bruhn bei der GEMA gemeldet. Nicht alle davon wurden unvergessliche Hits, doch das gute Dutzend Songs von „Zwei kleine Italiener“ über „Marmor, Stein und Eisen bricht“, „Wunder gibt es immer wieder“ und „Ein bisschen Spaß muss sein“ bis hin zu Musiken für Fernsehserien wie „Heidi“, „Timm Thaler“ oder „Captain Future“ rührt ans popkulturelle Unterbewusstsein und bringt manche Saite zum Klingen.

Bruhns erklärtes Credo, „Ich will nicht auf der Straße erkannt werden. Ich will auf der Straße gepfiffen werde

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren