Plötzlich Familie

Drama | USA 2018 | 119 Minuten

Regie: Sean Anders

Ein beruflich erfolgreiches US-Ehepaar entschließt sich, eine eigene Familie zu gründen und adoptiert nicht ganz freiwillig auf einen Schlag drei Latino-Geschwister. Das Zusammenwachsen gestaltet sich als wahrer Hindernisparcours, da sehr unterschiedliche Erwartungen, Hoffnungen und Erfahrungen miteinander in Bezug gebracht werden müssen. Die Familienkomödie setzt auf Dialoge, Slapstick und ein spielstarkes Ensemble, vergisst darüber aber manchmal das Timing oder die Kunst visueller Verdichtung. Dafür spart das Plädoyer für Adoption nicht an Empathie und Herzensgüte. - Ab 12.

Filmdaten

Originaltitel
INSTANT FAMILY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2018
Regie
Sean Anders
Buch
Sean Anders · John Morris
Kamera
Brett Pawlak
Musik
Michael Andrews
Schnitt
Brad Wilhite
Darsteller
Mark Wahlberg (Pete) · Rose Byrne (Ellie) · Isabela Moner (Lizzy) · Gustavo Quiroz (Juan) · Julianna Gamiz (Lita)
Länge
119 Minuten
Kinostart
31.01.2019
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 12.
Genre
Drama | Komödie
Diskussion

Familienkomödie über das Zusammenwachsen eines Paares und ihren drei nicht ganz freiwillig adoptierten Kindern. Ein holprig inszeniertes, aber empathisches Plädoyer für Familien.

Bei dem Begriff „Autorenfilmer“ denkt man an Regisseure wie Ingmar Bergman oder Jean-Luc Godard, nicht unbedingt an Sean Anders, der Komödien wie „Daddy’s Home“ oder „Der Chaos-Dad“ inszeniert hat. Allerdings fällt es schwer, Anders’ Filme nicht als unmittelbaren Ausdruck seiner selbst zu begreifen. Persönliche Obsessionen, Ideen und Grundthemen lassen sich so klar aus ihnen herauslesen, als wären sie in die Titel eingeschrieben.

Der US-amerikanische Regisseur beschäftigt sich beständig mit der Familie als Spiegel der Zeit, mit ihren Permutationen und Neuinterpretationen. Was definiert eine Familie? Und was definiert den einzelnen Menschen, nature oder nurture? In Anders’ Kino zeigt Slapstick die Unw&a

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren