Mein Bester & Ich

Drama | USA 2017 | 126 Minuten

Regie: Neil Burger

US-Remake der französischen Komödie „Ziemlich beste Freunde“ um einen schwerreichen und seit einem Paragliding-Unfall gelähmten New Yorker Geschäftsmann, der rund um die Uhr einen Pfleger braucht. Als er einen arbeitslosen Schwarzen engagiert, ändert sich beider Leben. Obwohl die Inszenierung dem Original bis in Details folgt, scheitert die Übertragung von Frankreich in die USA, weil die Interaktion zwischen Schwarz und Weiß in einem anderen Licht erscheint und überdies zu oft Klischees afroamerikanischer Lebensfreude bedient. Auch die Hauptdarsteller reichen nicht an das Charisma der ursprünglichen Besetzung heran. - Ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
THE UPSIDE
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
2017
Regie
Neil Burger
Buch
Jon Hartmere
Kamera
Stuart Dryburgh
Musik
Rob Simonsen
Schnitt
Naomi Geraghty
Darsteller
Bryan Cranston (Phillip Lacasse) · Kevin Hart (Dell Scott) · Nicole Kidman (Yvonne Pendleton) · Aja Naomi King (Latrice) · Jahi Di'Allo Winston (Anthony)
Länge
126 Minuten
Kinostart
21.02.2019
Fsk
ab 6; f
Pädagogisches Urteil
- Ab 14.
Genre
Drama | Komödie

Heimkino

Verleih DVD
Filmwelt
Verleih Blu-ray
Filmwelt
DVD kaufen
Diskussion

US-Remake der französischen Komödie „Ziemlich beste Freunde“ um einen schwerreichen und seit einem Paragliding-Unfall gelähmten New Yorker Geschäftsmann, der einen arbeitslosen Schwarzen als Pfleger engagiert.

Als „Ziemlich beste Freunde“, inszeniert von Eric Toledano und Olivier Nakache, in die Kinos startete, kam man aus dem Staunen nicht mehr heraus. Allein in Deutschland wollten mehr als neun Millionen Menschen die Komödie über zwei höchst unterschiedliche Männer sehen, die sich nach ersten Anlaufschwierigkeiten immer näher kommen und voneinander lernen. In Frankreich waren es sogar über 19 Millionen. Der Witz des Films resultierte vor allem aus dem Gefälle zwischen den Interessen, dem Benehmen und dem Milieu der ungleichen Freunde, dargestellt von Omar Sy und

Kommentar verfassen

Kommentieren