Der Baum des Blutes

Drama | Spanien 2018 | 130 Minuten

Regie: Julio Medem

Ein junges Paar bezieht ein altes Familienanwesen in den baskischen Bergen, um dort gemeinsam die verschlungenen Geschichten seiner Familien festzuhalten. Das Vorstoßen in die Geheimnisse der Vergangenheit stürzt die beiden in einen tiefen persönlichen Konflikt. Ein poetisches Familien- und Zeitporträt des baskischen Regisseurs Julio Medem um den Umgang mit privater und kollektiver Geschichte und Erinnerung, das sich kunstvoll als Mosaik aus verschiedenen Schicksalen formt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
EL ÁRBOL DE LA SANGRE
Produktionsland
Spanien
Produktionsjahr
2018
Regie
Julio Medem
Buch
Julio Medem
Kamera
Kiko de la Rica
Musik
Lucas Vidal
Schnitt
Elena Ruiz
Darsteller
Álvaro Cervantes (Marc) · Úrsula Corberó (Rebeca) · Patricia López Arnaiz (Amaia) · Joaquín Furriel (Olmo) · Lucía Delgado (Nuria)
Länge
130 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama

Diskussion

Ein Drama von Julio Medem ("Die Liebenden des Polarkreises"): Ein junges Paar zieht sich auf das alte Landgut seiner Familie zurück, um dort gemeinsam in Ruhe einen Stammbaum mit den Geschichten und Schicksalen seiner Vorfahren zu erstellen. Wobei dunkle Familiengeheimnisse ans Licht kommen.

Ein rotes Auto parkt vor einem alten steingemauerten Bauernhaus. Im Hintergrund ragen die Berge hoch in den blauen Himmel, die Kühe grasen auf saftig grünen Wiesen. Rebeca und Marc steigen aus. Den alten Baum, der vor dem Haus steht, werden sie umarmen. Hier in ländlicher Einsamkeit will das Paar seine komplizierte und schmerzhafte Beziehung und die Geschichte ihrer Familien aufschreiben. Ein gemeinsames Buch soll es werden, „ohne Politik und ohne Ideologie“. Für beide ist der Ort voller Erinnerungen, denn hier wuchs die Schriftstellerin Amaia auf, die später mit Marcs Mutter Nuria den Bund fürs Leben einging. Aber vorher war Amaia mit Olmo, Marcs leiblichem Vater, verheiratet. Marc war die Frucht einer flüchtigen Affäre in einer kleinen Bucht der Costa Brava, 1991, als Nurias Eltern gerade bei einem Autounfall ums Leben gekommen waren und Olmo sie vor der georgischen Mafia retten wollte. Eigentlich, aber

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren