The Getaway

Krimi | USA 1993 | 115 Minuten

Regie: Roger Donaldson

Ein Einbruch- und Sprengstoffspezialist entkommt dank seiner attraktiven Frau einem mexikanischen Gefängnis. Nach einem Raubüberfall flüchten die beiden vor einem hinterlistigen Komplizen, den Häschern des Auftraggebers und der Polizei nach Mexiko, um dort mit dem gestohlenen Geld ein ehrliches Leben anzufangen. Ein modisch aufgepepptes Remake von Sam Peckinpahs Gangster-Ballade "Getaway" von 1972, das nie die gleiche Intensität erreicht. Selbst voller Gewaltszenen, übt der Film allenfalls zwischen den Zeilen Kritik an einer Gesellschaft, die Gewalt als selbstverständliche "Umgangsform" akzeptiert.

Filmdaten

Originaltitel
THE GETAWAY
Produktionsland
USA
Produktionsjahr
1993
Regie
Roger Donaldson
Buch
Walter Hill · Amy Jones
Kamera
Peter Menzies jr.
Musik
Mark Isham
Schnitt
Conrad Buff
Darsteller
Alec Baldwin (Doc McCoy) · Kim Basinger (Carol) · Michael Madsen (Rudy Travis) · James Woods (Jack Benyon) · Jennifer Tilly (Fran Carvey)
Länge
115 Minuten
Kinostart
-
Fsk
ab 16; f
Genre
Krimi | Literaturverfilmung

Heimkino

Verleih DVD
VCL/Laser Paradise (2.35:1, DD5.1 dt.)
DVD kaufen

Diskussion
Doc und Carol McCoy verdienen ihren Lebensunterhalt mit kriminellen "Auftragsarbeiten". Als sie zusammen mit ihrem Kompagnon Rudy Travis einen Mexikaner aus einem US-Gefängnis befreien und über die Grenze schleusen, geraten sie in einen Hinterhalt. Während Rudy fliehen kann, landet Doc im Gefängnis. Don erfährt er, daß der skrupellose, aber einflußreiche Geschäftsmann Jack Benyon "Spezialisten" für einen "Coup" sucht. Doc schickt seine Frau zu Benyon, der ihre Lage schamlos ausnutzt und sie nötigt, seine Geliebte zu werden. Als Gegenleistung holt er Doc aus dem Gefängnis und beauftragt ihn, den Safe einer Hunde-Rennbahn zu knakken. Auch Rudy gehört wieder zum Team, das den Raubüberfall nach einem raffiniert ausgeklügelten Plan durchführt. Erneut sucht Rudy nur seinen eigenen Vorteil, tötet auf der Flucht den vierten im Bunde und versucht, auch Doc umzubringen. Der aber zieht schneller. Bei der Geldübergabe brüstet sich Benyon mit seinem Verhältnis zu Carol, worauf sie

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto

Kommentieren