Science-Fiction | UdSSR 1924 | 80 Minuten

Regie: Jakow Protasanow

Die Herrscherin des Mars beobachtet über eine Art Fernsehschirm einen russischen Forscher, der einen Flug zu ihrem Planeten plant, und verliebt sich in ihn. Der Wissenschaftler vergisst über der Arbeit alles um sich herum, auch seine Frau, die von einem anderen umworben wird. Die Eifersucht beflügelt seine Arbeit; die Landung auf dem Mars gelingt. Am Ende stellt sich heraus, dass alles nur ein Traum war. Eifersuchtsdrama, das sich allmählich zur Komödie entwickelt und besonderen Reiz durch die expressionistischen Science-Fiction-Kulissen gewinnt. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
AELITA
Produktionsland
UdSSR
Produktionsjahr
1924
Regie
Jakow Protasanow
Buch
Fjodor Ozep · Alexej Faiko · Alexej Tolstoi
Kamera
Juri Sheljabushski · Emil Schünemann
Darsteller
Nikolai Zeretelli (Ingenieur Losj / Spiridinow) · Konstantin Eggert (Tuskub) · Valentina Kuindshi (Natascha) · Nikolai Batalow (Gussew) · Vera Orlowa (Mascha)
Länge
80 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Science-Fiction | Komödie | Literaturverfilmung

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren