Francisco Boix - Der Fotograf von Mauthausen

Biopic | Spanien 2018 | 110 Minuten

Regie: Mar Targarona

Ein biografischer Film über den Fotografen Francisco (bzw. auf Katalanisch Francesc) Boix (1920-1951), der im Spanischen Bürgerkrieg gegen die Franco-Diktatur kämpfte, schließlich aus Spanien floh, sich in Frankreich dem Widerstand gegen die Nazis anschloss und 1941 wie viele andere spanische Widerstandskämpfer im KZ Mauthausen interniert wurde. Später wurde er im Rahmen der Nürnberger Prozesse gegen NS-Verbrecher zum wichtigen Zeugen, weil es ihm gelungen war, Bildmaterial der SS, die das Leben im KZ dokumentieren, sicherzustellen. Der Film fokussiert auf die Zeit, die Boix im KZ verbrachte, und auf den alltäglichen Terror in den Baracken, den die von Boix geretteten Fotos dokumentierten. Dabei verbinden sich grausame und groteske Momente zu einem aufwühlenden Denkmal für die ca. 7000 Spanier, die in Mauthausen interniert waren. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
EL FOTÓGRAFO DE MAUTHAUSEN
Produktionsland
Spanien
Produktionsjahr
2018
Regie
Mar Targarona
Buch
Roger Danès · Alfred Pérez Fargas
Kamera
Aitor Mantxola
Musik
Diego Navarro
Schnitt
José Luis Romeu
Darsteller
Mario Casas (Francesc Boix) · Richard van Weyden (Paul Ricken) · Alain Hernández (Valbuena) · Adrià Salazar (Anselmo) · Eduard Buch (Fonseca)
Länge
110 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Biopic | Drama | Historienfilm
Diskussion

Ein biografischer Film über den Fotografen und Widerstandskämpfer Francisco (bzw. auf Katalanisch Francesc) Boix (1920-1951), der 1941 im KZ Mauthausen interniert wurde. Später wurde er im Rahmen der Nürnberger Prozesse gegen NS-Verbrecher zum wichtigen Zeugen, weil es ihm gelungen war, Bildmaterial der SS, die das Leben im KZ dokumentieren, sicherzustellen.

Neue Häftlinge wanken auf das schwere steinerne Tor zu, dessen oberes Teil der große Adler mit dem Hakenkreuz ziert. Ein Mann hinkt, er hat das halbe Bein verloren. Sein Sohn bleibt eng bei ihm, aber im Lager werden sie getrennt. Alltag in Mauthausen. Die Stimme eines jungen Mannes kommentiert aus dem Off: „In Mauthausen ist alles dafür gemacht, um uns zu beeindrucken...“ An der Spitze die Hauptakteure des Lagers, Franz Ziereis (Stefan Weinert), der Kommandant, und Paul Ricken (

Filmdienst Plus

Kommentar verfassen

Kommentieren