Vermisst in Berlin

Drama | Deutschland 2019 | 88 Minuten

Regie: Sherry Hormann

Als einer früheren Kommissarin nachts ein Junge vors Auto läuft und dann das Weite sucht, reaktiviert sie ihre Aufspürtalente. Bald entdeckt sie Hinweise auf ein Verbrechernetz, das minderjährige Flüchtlinge zur Prostitution ausbeutet und in das auch die zwielichtige Leiterin einer Sammelunterkunft verwickelt zu sein scheint. Intensives, in den Hauptrollen großartig gespieltes (Fernseh-)Drama, das für das Skandalon tausender schutzloser, ausgebeuteter Flüchtlingskinder in Deutschland sensibilisieren will. Dabei beschränkt sich der Film jedoch auf seine Außenperspektive, sodass die Immigranten-Figuren kaum Profil gewinnen. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2019
Regie
Sherry Hormann
Buch
Silke Zertz · Frauke Hunfeld
Kamera
Armin Golisano
Musik
Jasmin Shakeri · Beathoavenz
Schnitt
Sandy Saffeels
Darsteller
Jördis Triebel (Judith Volkmann) · Edin Hasanovic (Deniz Kovačević) · Natalia Wörner (Evelyn Kraft) · Lilien Batman (Djamal) · Florian Stetter (Jan Pollak)
Länge
88 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Krimi
Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren