Hi, AI - Liebesgeschichten aus der Zukunft

Dokumentarfilm | Deutschland 2019 | 90 Minuten

Regie: Isabella Willinger

In Japan werden „humanoide Roboter“, autonome Maschinenwesen, in Hotellobbys, Einkaufzentren und Seniorenheimen längst im Dauerbetrieb erprobt. Der bildmächtige und überdies filmhistorisch affine Dokumentarfilm beobachtet das Aufeinandertreffen von Menschen und Maschine mit großer Aufmerksamkeit, ohne schulmeisterliche oder moralische Besserwisserei, dafür aber mit subtiler Ironie. Am Beispiel einer sprechenden Sexpuppe und eines Androiden spürt der leise Film dem Stand einer Menschheitsrevolution nach, bei der sich auch ethische Fragen im Umgang mit den Maschinenwesen kaum mehr von der Hand weisen lassen. - Sehenswert ab 14.

Filmdaten

Originaltitel
Produktionsland
Deutschland
Produktionsjahr
2019
Regie
Isabella Willinger
Buch
Isabella Willinger
Kamera
Isabella Willinger
Schnitt
Stephan Krumbiegel · Olaf Voigtländer
Länge
90 Minuten
Kinostart
07.03.2019
Fsk
ab 12; f
Pädagogisches Urteil
- Sehenswert ab 14.
Genre
Dokumentarfilm

Heimkino

Verleih DVD
Schröder-Media (16:9, 1.78:1, DD5.1 engl./dt.)
DVD kaufen

Bildmächtiger Dokumentarfilm über „humanoide Roboter“, die in Japan als autonome Maschinenwesen in Hotellobbys, Einkaufzentren und Seniorenheimen längst im Dauerbetrieb erprobt werden.

Diskussion

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren