Parallelwelten

Drama | Spanien 2018 | 128 Minuten

Regie: Oriol Paulo

Durch eine mysteriöse Verbindung mit der Vergangenheit kann eine Frau den Tod eines Jungen 25 Jahre zuvor verhindern. Dadurch verändert sich jedoch auch ihr eigenes Leben komplett: Ihren Mann hat sie nie kennengelernt, ihr gemeinsames Kind wurde nie geboren. Die Frau steht vor der schier unlösbaren Aufgabe, ihr altes Leben zurückzubekommen. Wendungsreiches Thriller-Drama, das mit seiner geheimnisvollen Atmosphäre überzeugt und gekonnt mit Hinweisen und Andeutungen spielt. Das Verwirrspiel hält einer Hinterfragung zwar kaum stand, ist durch viele überraschende Momente aber sehr unterhaltsam. - Ab 16.

Filmdaten

Originaltitel
DURANTE LA TORMENTA
Produktionsland
Spanien
Produktionsjahr
2018
Regie
Oriol Paulo
Buch
Oriol Paulo · Lara Sendim
Kamera
Xavi Giménez
Musik
Fernando Velázquez
Schnitt
Jaume Martí
Darsteller
Adriana Ugarte (Vera Roy) · Chino Darín (Inspector Leyra) · Javier Gutiérrez (Ángel Prieto) · Álvaro Morte (David Ortiz) · Nora Navas (Clara Medina)
Länge
128 Minuten
Kinostart
-
Pädagogisches Urteil
- Ab 16.
Genre
Drama | Mystery-Film | Thriller
Diskussion

Wendungsreiches Thriller-Drama des Spaniers Oriol Paulo, in dem eine Frau die Vergangenheit verändert, um festzustellen, dass ihr eigenes Leben sich komplett verändert hat.

Von einem Moment auf den anderen ist die Welt für Vera (Adriana Ugarte) eine völlig andere. Alles beginnt, als Vera mit ihrem Mann David (Álvaro Morte) und ihrer Tochter Gloria in ein neues Haus zieht. Eines Abends, als ein schwerer Sturm über das Gebiet zieht, stoßen sie in einem der Zimmer auf alte Videokassetten, eine Kamera und einen Röhrenfernseher. Auf den Aufnahmen ist ein Junge zu sehen, der Musik spielt. Die Familie findet durch befreundete Nachbarn und Zeitungsartikel heraus, dass Nico, so der Na

Filmdienst Plus

Ich habe noch kein Benutzerkonto
Kommentar verfassen

Kommentieren